Digitale Produkte verkaufen mit dem Tool elopage

Digitale Produkte verkaufen mit elopage - Funktionen und Preis-Übersicht - Olga Weiss
Digitale Produkte verkaufen leicht gemacht - und zwar mit elopage. Das deutsche Unternehmen ist mehr als nur ein Zahlungabwickler beim Verkauf. In diesem Artikel stelle ich dir elopage im Detail vor.

Einfach, schnell und zuverlässig.

Wenn du ein Online-Business hast, dann hast du vielleicht schon mal über einen eigenen Online-Kurs nachgedacht oder wolltest eine Audio-Datei wie z. B. eine Meditation, eine Vorlage für Canva oder auch ein Webinar verkaufen. Egal, welches digitale Produkt du gerne verkaufen willst, du braucht ein Tool, das die Zahlung für dich abwickelt. Und da ist meine Nr. 1 Empfehlung das SaaS-Tool elopage. In diesem Artikel lernst du, warum elopage mehr als nur ein Zahlungsabwickler ist und warum es für den Verkauf von digitalen Produkten und deinem Online-Business Vorhaben perfekt ist. 

Alles aus einer Hand – es war nie so einfach, digitale Produkte zu verkaufen

elopage ist ein junges deutsches Unternehmen mit “Hands-on”-Mentalität und starkem Community-Fokus. In der eigenen Facebook-Gruppe findest du als Nutzer super viele Tipps und bei Fragen oder Problemen helfen dir nicht nur die elopage-Nutzer, sondern auch die Mitarbeiter aus dem elopage Support-Team weiter. 

Die Plattform elopage.com ermöglicht es, als Unternehmen schnell und einfach ein profitables Online-Business aufzubauen. 

Ein weiterer Vorteil von elopage ist, dass es sich um ein deutsches Unternehmen handelt und somit zu 100% DSGVO-konform ist und sich an aktuelle Datenschutzbestimmungen hält. 

Um mit dem Verkauf deiner eigenen Produkte zu starten, brauchst du nur ein elopage-Verkäufer-Konto und kannst nach erfolgreicher Einrichtung und Legitimierung auch schon mit dem Verkauf starten. 

Du kannst entweder im eigenen Namen verkaufen oder als Reseller. In beiden Varianten hast du deinen eigenen Shop und legst deine Produkte eigenständig an.  

Als Reseller wickelt jedoch elopage die Verkäufe ab und tritt rechtlich deinen Kunden gegenüber als Verkäufer auf. Wenn du nichts mit der USt.-Abführung und der Buchhaltung zu tun haben willst, ist das perfekt für dich. 

Das Reseller-Modell musst du in deinem Verkäufer-Konto beantragen.

Was du beim Verkaufen im eigenen Namen wissen musst:

Wenn du dein Verkäufer-Konto registrierst, verkaufst du automatisch in deinem eigenen Namen. Dein elopage Shop lautet auf deinen Namen und du hinterlegst dein eigenes Impressum, deine eigene AGB und deine eigene Datenschutzerklärung. 

Für jeden Verkauf und jede Zahlung wird für deine Buchhaltung/Steuerabwicklung eine Rechnung in deinem Namen ausgestellt (sofern du die automatische Rechnungserstellung aktiviert hast).

Die Steuerberechnung  erfolgt auf Basis deiner Produkte und Steuerkonfiguration. Aber keine Panik, das klingt schlimmer als es ist und elopage hat die Konfiguration für Standard-Produkte bereits hinterlegt. 

Was kostet elopage?

Für die Nutzung der Plattform fallen in erster Linie Transaktions- und Servicegebühren an.

Je nachdem, ob du auf elopage  im eigenen Namen verkaufst oder das Reseller-Modell nutzt, fallen unterschiedliche Transaktionskosten an. Beim Verkauf im eigenen Namen sind das max. 3,9% + 0,25 € pro Transaktion. Im Reseller-Modell belaufen sich die Gebühren auf max. 7,5% + 0,50 € pro Transaktion. Die Transaktions- und Servicegebühren sinken mit wachsendem Umsatz und steigender Transaktionshöhe.

Die genau Preis-Matrix kannst du hier anschauen:

Preismatrix für das Normale Modell bei elopage - Digitale Produkte verkaufen mit elopage
Preismatrix für das Reseller-Modell bei elopage - Digitale Produkte verkaufen mit elopage

Neben den Transaktions- und Servicegebühren kannst du zwischen unterschiedlichen Plänen und Funktionen wählen. Der Essential Plan ist kostenlos und auf fünf Produkte beschränkt. Aber keine Sorge, du musst nicht sofort auf den nächsthöheren Plan upgraden.

Das Schöne an elopage ist die Flexibilität, die es uns Nutzern bietet. Solltest du z. B mehr als fünf Produkte anlegen wollen, kannst du dir über den elopage App-Store jede Funktion modular hinzu- oder abbuchen. Die Abrechnung erfolgt tagesgenau. So kannst du dir elopage genau nach deinen Bedürfnissen und deinem Budget einrichten und nutzen. 

Kleiner Tipp: Kontrolliere regelmäßig, ob es sich lohnt, doch auf den nächsthöheren Plan upzugraden, da die Summe der einzelnen Apps irgendwann höher ist als die monatlichen Kosten für den Bezahlplan.

elopage Funktionen im Überblick 

Mit elopage hast du eine Plattform, die nicht nur die Zahlungsabwicklung deiner Verkäufe für dich regelt, sondern auch die Auslieferung und das Hosting deiner Online-Produkte. Die Plattform ist so flexibel in der Anwendung, dass du jede Art von digitalem Produkt und Szenario damit abbilden und verkaufen kannst. 

Dafür stehen dir folgende Basis-Produktarten zur Verfügung:

  • Download-Produkte
  • Online-Kurse
  • Membership
  • Tickets und Gutscheine
  • Digitale Produkte
  • Codes und Lizenzen
  • Zertifikate
Bilde aus den Basis-Produktarten dein digitales Produkt an.
Basis-Produktarten in elopage

Dein Freebie könntest du zum Beispiel als Download-Produkt anlegen, das digitale Produkt für deine 1:1 Beratung nutzen und das Ticket-Produkt für ein kostenloses Webinar oder einen kostenpflichtigen Workshop.

Eine Kundin von mir nutzt das Ticket-Produkt für eine kostenlose Webinar-Reihe, die sie im ersten Halbjahr von 2021 hält. Teilnehmer konnten sich so für das entsprechende Webinar bereits jetzt registrieren und erhalten automatisierte E-Mails im Anschluss.

Auch der Verkauf von Offline-Produkten wie Bücher oder Tickets zu einem Event sind mit elopage kein Problem. 

Das Einrichten eines Produktes, egal ob ein einfaches Download-Produkt oder ein ausführlicher Online-Kurs, ist bei elopage sehr einfach. Man wird Schritt für Schritt durch die Produkterstellung geführt und muss an entsprechender Stelle nur seine Inhalte einfügen. 

Der Page-Builder

Der eigene Page-Builder ermöglicht dir, deine Kurs-Inhalte, Shop-Seiten und deinen Mitgliederbereich mithilfe eines Drag- and Drop-Systems individuell und schnell aufzubauen. 

Im Page-Builder stehen dir unterschiedliche Inhalts-Blöcke zur Verfügung, die du nach Lust und Laune für dein Design in den Inhaltsbereich reinziehen und dann anpassen kannst. 

Wenn du mit einem Page-Builder für deine Website arbeitest, dann kennst du das Prinzip vermutlich schon. 

elopage Pagebuilder

Hast du einen Block oder sogar eine ganze Seite nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestaltet, kannst du diese abspeichern und als Vorlage bei deinen nächsten Produktvorhaben nutzen. 

elopage bietet von Haus aus einige wunderschön gestaltete Vorlagen, die du nutzen und an dein Corporate Design anpassen kannst. Wenn dir das nicht ausreicht oder nichts nach deinem Geschmack enthalten ist, dann schaue dir auf jeden Fall die designSHOTS* an. Mit diesen Vorlagen erhältst du ein Komplett-Paket für deinen elopage-Account. Die Vorlagen sind nicht nur wunderschön gestaltet, sondern enthalten auch Canva-Vorlagen für deinen Social Media-Account. 

designShots - Vorlagen für dein Onlinebusiness und deine digitalen Produkte
Komplette Vorlagen für den Verkauf deiner digitalen Produkte

*Affiliate-Link

Funnels & Upsells

Kennst du diese Kaufempfehlungen in Online-Shops? Da heißt es oft “Kunden, die kaufen auch…” oder “Diese Produkte werden oft zusammengekauft”. 

Solche Kaufempfehlungen sind wahre Umsatzbooster und können deinen Umsatz um gute 14–18% steigern. 

elopage macht es dir hier auch wieder sehr leicht, deinen Umsatz durch ein Upsell zu steigern. Dafür hast du zwei Möglichkeiten: entweder durch ein Upsell direkt im Kaufprozess oder direkt nach dem Kauf. Egal, für welche Variante du dich entscheidest, beide Wege sind direkt in elopage eingerichtet und umgesetzt. 

Freebie Basic Tools-Olga Weiss Technik-Expertin

Integrationen & Automatisierungen

elopage verfügt über eine Schnittstelle zu E-Mail-Marketing-Tools wie KlickTipp, Mailchimp, GetResponse, Mailingwork oder Active Campaign. Mithilfe dieser Integrationen kannst du die Kundendaten automatisch aus Verkäufen oder kostenlosen Produkten in dein Newsletter-Tool importieren und sie dann mit automatisierten E-Mails begleiten. Die Schnittstelle übergibt Standard-Informationen, sogenannte Events,  wie Produkt-Kauf, Bestellungen aufgegeben, Zahlung eingegangen und einige mehr. Die komplette Liste der Events kannst du hier nachlesen.

Sollte dein Newsletter-Tool nicht in der Standard-Schnittstelle enthalten sein oder du möchtest mehr Informationen als die Standard-Informationen  an dein Newsletter-Tool übergeben, kannst du Zapier nutzen.

Tracking beim Verkauf deiner digitalen Produkte

Jegliche Marketingaktivitäten sind nichts wert, wenn man sie nicht tracken und auswerten kann. Auch hier macht es dir elopage leicht, unterschiedliche Tracking-Tools einzubinden. Du kannst entweder einen individuellen Tracking-Code hinterlegen oder Tracking-Tools wie Google Tag-Manager, Facebook-Pixel oder Google Analytics einbinden.

Um die Tracking-Funktion zu nutzen, aktivierst du die App Tracking-Codes und wählst dein gewünschtes Tracking-Tool aus. Mit einem Klick kannst du alle wichtigen Standard-Informationen für das Tracking-Tool aktivieren. 

Die vorgestellten Funktionen sind aus meiner Sicht die wichtigsten, um sich ein Bild über die Funktionalität und Möglichkeiten von elopage als Verkaufsplattform machen zu können. Es gibt noch einige andere Funktionen und Feinheiten, die elopage als Plattform so einzigartig machen. 

In meinen Augen macht das Anpassen der Funktionen und Möglichkeiten an die eigenen Bedürfnisse die Plattform so extrem interessant. Egal, ob du komplett neu im Online-Business bist und gerade mit deinem ersten Produkt startest oder ob du bereits mehrere erfolgreiche Online-Kurse und Memberships hast, elopage ist für jeden Abschnitt deines Business die ideale Plattform. Und digitale Produkte verkaufen wird damit wirklich ein kinderspiel.

Und ein weiterer wichtiger Punkt, der für elopage spricht: sie entwickeln sich immer weiter und hören auf die Bedürfnisse der Community. Funktionen werden stetig verbessert und  neue kommen hinzu. 

Hast du bereits Erfahrungen mit elopage oder nutzt du eine andere Plattform um deine digitalen Produkte zu verkaufen? 

Digitale Produkte verkaufen mit elopage
Pin mich

Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn mit deiner Community

2 Antworten

    1. Hallo Ema, elopage kannst du bereits kostenlos im Essential Plan nutzen und für jede Transaktion bezahlst du jedoch Gebühren, aber die sind überschaubar und sehr fair.
      Nutzt du schon elopage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spare Zeit und Nerven mit der Übersicht der wichtigsten Basic-Tools

Melde dich zu meinem Newsletter an und erhalte das Freebie mit Tool-Empfehlung als Willkommensgeschenk.

Ich verschicke keinen Spam und du kannst dich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden. Hier findest du alle Infos, inkl. Datenschutzerklärung