Wie viel Technik brauche ich wirklich, um ein Online-Business aufzubauen?

Wieiviel Technik brauche ich beim Aufbau eines Online-Business wirklich?
Beim Aufbau deines Online-Business wirst du mit vielen unterschiedlichen Tools und Technik-Prozessen konfrontiert. Aber wie viel Technik braucht man für den Aufbau eines Onlinebusiness denn wirklich?
Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn mit deiner Community

Dass ein Online-Business einiges an Technik und Tools mit sich bringt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Ohne Technik und Tools wird es schwer mit einem Online-Business. Vielen Selbstständigen fällt der Umgang mit den unterschiedlichen Tools und die Einrichtung der Tools schwer, und das Gefühl der Frustration und Überforderung stellt sich schnell ein. Hinzu kommt, dass sich viele Selbstständige, die sich ein Online-Business aufbauen, unsicher sind, was sie eigentlich alles an Tools brauchen und welches Newsletter- oder Terminbuchungs-Tool das richtige ist. Man verliert sich bei der Recherche schnell im Technik-Dschungel und der Aufbau deines Online-Business zieht sich.

Aber wie viel Technik braucht man für den Aufbau eines Online-Business denn wirklich? Dieser Frage gehe ich in diesem Blogartikel nach und werde sie dir beantworten.

Was ist ein Online-Business?

Bevor wir uns der Frage widmen, wie viel Technik ein Online-Business wirklich braucht, sollten wir uns anschauen, was ein Online-Business überhaupt ist. 

Eine konkrete Definition gibt es im deutschen Sprachraum für den Begriff Online-Business nicht. Das Gabler Wirtschaftslexikon nutzt den Begriff Internet Business und definiert diesen wie folgt:

Unter Internet Business wird die Abwicklung von Geschäftsprozessen jedweder Art über das Internet verstanden. Darunter fallen sowohl interne Prozesse, die sich nur auf Kommunikationspartner innerhalb eines Unternehmens beziehen, als auch solche Prozesse, die zwischen zwei Geschäftspartnern außerhalb des Unternehmens bestehen. Internet Business schließt dabei sowohl den Business-to-Business- als auch den Business-to-Consumer-Bereich ein.

Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internet-business-51841

Ein Online-Business ist also eine im Internet angebotene Dienstleistung oder ein Produkt. Die Leistung wird nicht vor Ort, sondern online, z. B. über Videochat, erbracht. 

Vorteile eines Online-Business

Der Vorteil eines Online-Business bzw. eines Internet Business ist, dass man keine hohen Kosten hat, da Miete für Büroräume, Werbung in Printmedien und andere Fix-Kosten, die mit einem lokalen Unternehmen auftreten, entfallen. Zudem ist man ortsunabhängig und kann von überall arbeiten. Auch der Kundenkreis ist nicht mehr auf eine Region begrenzt. Deine Kunden können auf der ganzen Welt verteilt sein. Ein Online-Business bietet dir sehr viel Freiheit und Flexibilität. 

Zudem bringt ein Online-Business viel Potenzial für neue Dienstleistungen und Produktideen wie z.B. Online-Workshops oder Online-Kurse. 

Nachteile eines Online-Business

Der Nachteil eines Online-Business ist, dass eben alles online stattfindet. Dein Marketing, deine Kundenakquise und deine Werbung. Strategien, die im klassischen lokalen Marketing funktionieren, funktionieren in der Online-Welt (meistens) nicht. 

Du brauchst zudem Wissen über diverse Tools und musst dich mit technischen Prozessen auseinandersetzen. Angefangen bei deiner Website über ein Newsletter-Tool bis hin zum Zahlungsanbieter für deine Online-Produkte. Man kommt von einem Tool zum nächsten und steht beim Aufbau eines Online-Business schnell vor der Herausforderung, was man den nun wirklich alles an Tools und Technik braucht und wie man das alles einrichtet. 

Wie viel Technik ist wirklich nötig beim Aufbau eines Online-Business?

Für den Start ins Online-Business benötigt man viel weniger Tools und Technik als man glaubt. Auch wenn es sehr verlockend ist, zu Beginn sofort mit Automatisierungen, Funnels und Co. durchzustarten, ist es sinnvoller, sich auf ein paar wenige grundlegende Tools und Prozesse zu fokussieren. Im Grunde brauchst du nur eine Internetpräsenz, also deine Website, eine professionelle E-Mail-Adresse und einen Social Media Account, auf dem deine Zielgruppe anzutreffen ist. Für den Start ist das völlig ausreichend.

Beim Aufbau eines Online-Business ist man meistens alleine und hat begrenzte Zeit. Diese Zeit solltest du in die Basis seines Business investieren wie z. B. Positionierung, Wunschkunde und dein Angebot. Der technische Aspekt wächst mit der Zeit automatisch mit.  

Baue das Technik-Fundament deines Online-Business auf

Ich spreche gerne vom Technik-Fundament des Online-Business und dazu gehört die Website, die auf einer WordPress-Installation basiert, eine E-Mail-Adresse mit deiner Domain-Endung und ein Social Media Account. 

Dieses Technik-Fundament ist vergleichbar mit dem Fundament deines Hauses. Du brauchst eine Bodenplatte, auf die dann die Wände und das Dach des Hauses aufgebaut werden. Deine Website und dein Social Media Kanal bilden dein Fundament. Deine Zielgruppe und potenzielle Kunden können sich mit dir darüber verbinden und in Kontakt treten.

Über deine Website präsentierst du dein Business und deine Angebote. Auf deiner Website kannst du Inhalte zu deinem Thema in Form von Blogartikeln, Podcast-Folgen oder Videos veröffentlichen und so über Google gefunden werden. 

Interessenten können dich über dein Kontakt-Formular oder deine E-Mail-Adresse kontaktieren. 

Über deinen Social-Media-Kanal kommst du mit deiner Zielgruppe in Kontakt und kannst dich über eine gute Content-Marketing-Strategie als Experte positionieren und dir eine aktive Community aufbauen, die zu Kunden werden. 

Nachdem dein Technik-Fundament steht, kannst du weitere Tools hinzunehmen und bestehende Prozesse vereinfachen. Durch ein Terminbuchungs-Tool kannst du z. B. Termine mit deinen Kunden ohne E-Mail-Ping-Pong vereinbaren. Das spart unheimlich viel Zeit, die du für die aktive Arbeit mit deinen Kunden nutzen kannst.

Technik ist dein Freund und nicht dein Feind

Vielleicht bist du oben bei dem Wort WordPress zusammengezuckt und hast bereits schwitzige Hände bekommen. Ich kann dich gut verstehen. Ich hatte vor einer WordPress-Seite auch immer sehr großen Respekt und habe es als eine ziemlich komplizierte Sache angesehen. Das ist es aber nicht! 

Unbekannte Dinge machen uns oft Angst, da sie uns aus unserer Komfortzone bringen. Mit der Technik im Online-Business ist es ähnlich. Im Normalfall haben wir uns in der Vergangenheit wenig mit der Einrichtung einer Website, dem automatischen Posten von Beiträgen oder der Einrichtung eines Newsletters beschäftigt. 

Das sind komplett neue Aufgaben und Themenbereiche, die wir erst lernen müssen. Aber hast du erstmal verstanden und gelernt wie du einzelne Tools richtig einsetzt, dann erleichtern sie dir den Arbeitsalltag. 

Die Technik ist nur ein Hilfsmittel in deinem Online-Business und unterstützt dich bei deiner Arbeit und deinem Ziel, ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen und dein Leben nach deinen Wünschen und Vorstellungen zu leben. 

Betrachte die Technik beim Aufbau deines Online-Business als Hilfe und nicht als notwendiges Übel, das du bezwingen musst. 

Wie du siehst, braucht man für ein Online-Business vor allem beim Aufbau nicht viel Technik und Tools. Das Technik-Fundament, bestehend aus Website, professioneller E-Mail-Adresse und einem Social Media Account, ist deine Basis im Online-Business und sollte stehen, bevor du weitere Tools in Angriff nimmst, um deine Prozesse zu vereinfachen und zu automatisieren. 

Vor welchen technischen Herausforderungen standst du beim Aufbau deines Online-Business?

Technik-Starthilfe - 1:1 Technik-Mentoring mit Olga Weiss Technikexpertin

PIN MICH

Wieviel Technik brauche ich wirklich für mein Online-Business Aufbau?
Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn mit deiner Community

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Blogartikel

Spare Zeit und Nerven mit der Übersicht der wichtigsten Basic-Tools

Melde dich zu meinem Newsletter an und erhalte das Freebie mit Tool-Empfehlung als Willkommensgeschenk.

Ich verschicke keinen Spam und du kannst dich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden. Hier findest du alle Infos, inkl. Datenschutzerklärung